Photo: Hans Purrmann-Wilhelm Steigelmann

Foto : Hans Purrmann und Dr. Wilhelm Steigelmann. – April 1951

Das Foto wurde wohl im Hause Steigelmann aufgenommen.

18 × 24 cm.

Erhaltung :
Teils mit geringen oberflächlichen Bereibungen, die den Gesamteindruck kaum stören;
rückseitig umlaufend bräunliche Reste eines abgelösten Tesastreifens.

Aus konservatorischen Gründen wurde das vormalige (beiliegende) Passepartout abgenommen,
darauf findet sich die Datierung „April 1951“ sowie der Name des Fotografen : wohl Bücheler.

Aus dem Nachlass der Nachfahren von Dr. Wilhelm Steigelmann,
1902-1986, Kunstmäzen u. Rechtsanwalt aus Rhodt unter Rietburg, Rheinland-Pfalz.

95 EUR





Buchankauf: Ankauf alte/antiquarische Bücher in München & bayernweit

.

Wir kaufen Bücher vom 16. bis zum 21. Jahrhundert – aus verschiedensten Gebieten.

.

Wir kommen zum Ankauf von Bücher-Nachlässen bzw. Büchersammlungen u.a. in die hier beispielhaft genannten Orte:

Erding, Dachau, Deggendorf, Fürstenfeldbruck, Pfaffenhofen an der Ilm, Friedberg, Neuburg an der Donau, Ingolstadt, Landshut, Freising, Straubing, Pullach, Unterhaching, Waldkraiburg, Starnberg, Wolfratshausen, Neumarkt/Oberpfalz, Unterschleißheim, Bogenhausen, Schwabing, München, Maxvorstadt, Haidhausen, Au, Giesing, Sendling, Oberhaching, Unterhaching, Ottobrunn, Baldham, Vaterstetten, Bad Aibling, Gstadt/Chiemsee, Rosenheim, Seebruck, Chieming, Schäftlarn, Aschau im Chiemgau, Unterwössen, Sachrang, Königsbrunn, Olching, Garmisch-Partenkirchen, Landsberg am Lech, Traunstein, Wasserburg am Inn, Prien am Chiemsee, Bad Endorf, Marquartstein, Rott am Inn, Edling, Pfaffing, Bernau am Chiemsee, Haag in Oberbayern, Ebersberg, Glonn, Garching, Grafing, Hohenlinden, Isen, Walpertskirchen, Moosinning,Taufkirchen, Wartenberg, Eichstätt, Beilngries (Altmühltal), Dietfurt a.d. Altmühl, Riedenburg, Berching, Greding, Kipfenberg …

Selbstverständlich erwerben wir neben Büchern insbesondere auch Druckgraphik sowie Handzeichnungen, Aquarelle und andere originale und originelle Arbeiten auf Papier.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht – jederzeit !

Telefon 08124 – 910 330

Mobil 0160 – 99 55 88 00

Für WhatsApp am Smparthone hier anklicken

Gern auch Nachricht via Email : joseph@steutzger.de





ANKAUF ALTE & NEUERE BÜCHER IM CHIEMGAU

Wir kaufen bei Nachlässen bzw. Haushaltsauflösungen antiquarische & neuere Bücher – wertvolle Einzelstücke und ganze Bibliotheken: 16. bis 21. Jahrhundert.

Selbstverständlich sind wir als Klassisches Buch- und Kunstantiquariat auch interessiert an alter & moderner Druckgrafik sowie an Aquarellen, Handzeichnungen und Ölgemälden.

Unser Antiquariat besteht seit 1982. – Eine seriöse und kompetente Bewertung sichern wir Ihnen zu.

Bei großen Bibliotheken oder auch bedeutenden Einzelstücken kommen wir gerne zu Besichtigung, Einschätzung u. Kauf (resp. Kommissions-Übernahme) nach Prien a. Chiemsee, Seebruck, Gstadt, Breitbrunn, Seeon, Truchtlaching, Chieming, Übersee-Feldwies, Gollenshausen, Bernau am Chiemsee, Aschau am Inn, Sachrang, Rimsting, Bad Endorf, Marquartstein, Grassau, Halfing, Traunstein, Trostberg, Seeon …

Wir freuen uns über Ihren Anruf – jederzeit :

Telefon 08124-910 330

Mobil 0160 – 99 55 88 00

Für WhatsApp einfach hier anklicken.

Gerne auch Nachricht via Email : joseph@steutzger.de





Verordnung: Münzverruf/Münzverfälschungen: Bischof Friedrich v. Bamberg/Würzburg & Markgraf Friedrich Christian v. Brandenburg-Bayreuth, 10. Nov. 1767

Verordnung: Münzverruf/Münzverfälschungen

- Adam Friedrich von Seinsheim (1708-1779),
von 1755 bis 1779 Bischof v. Würzburg u. Bamberg

- Friedrich Christian von Brandenburg-Bayreuth (1708-1769)

„Von Gottes Gnaden Wir Adam Friderich, Bischof Bamberg … Christian Friderich Carl Alexander, Marggraf zu Brandenburg … Demnach von dieses Löbl. Fränkischen Craißes General Münz-Wardein kurzhin eine umständliche Anzeige eingelanget, welch vielerley Münz-Verfälschungen theils durch kupferne mit etwas Silber vermischte … verübende Fertig- und Nachprägung …

Einblattdruck (orig. aus 2 Blättern zusammengesetzt):
Typendruck (Text) & Kupferstich (Münzabbildungen, Avers-Revers)

Bibliograph. Referenz: VD18 9075803X

Blattmaß: 60,5 × 52 cm (unbeschnitten/vollrandig)

Alter, kleiner Tintenfleck im weißen Oberrand,
ansonsten in sehr schöner, kaum berührter Erhaltung.
Original/alt mehrfach gefaltet.

Numismatik

175 EUR





Adolf Jellinek: Der Talmudjude - Löwy, 1882

Dr. Ad[olf] Jellinek :

Der Talmudjude.

[Vier] Reden.

Wien, Verlag der Buchhandlung D. Löwy, 1882, 1882, 1882-1883.

Oktav : 20 × 13 cm.
Kollation : 13 S., 1 weißes Bl. – 14 S., 1 w. Bl. – 15 S. – 15 S.
(jede Rede mit eigener Titelei).
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Schmales Halbleinenbändchen der Zeit, Buchdeckel berieben. Rücken mit alten, tls. abgeblätterten Klebezettelchen. Die ersten Blätter leicht stockfleckig. Innen durchgängig aufgrund mangelnder Papierqualität gebräunt, ansonsten aber ohne weitere nenennswerte Mängel (keine Risse, Anstreichungen etc.) – Insgesamt in guter Erhaltung.

Biogramm : „Adolf (Aron) Jellinek (geboren am 29. Oktober 1820 oder 26. Juni 1821 in Draslowitz, bei Ungarisch Brod, Mähren; gestorben am 28. Dezember 1893 in Wien) war ein jüdischer Gelehrter, liberaler Rabbiner und bekannter Prediger in Leipzig und Wien. – Er war ein Anhänger der „Wissenschaft des Judentums“ und verfasste zahlreiche Werke zur jüdischen Religionsphilosophie, insbesondere zur jüdischen Mystik, der Kabbala, zur Religionsgeschichte und zur Midraschliteratur. – Jellinek vertrat sowohl in seinen Predigten wie auch in seiner publizistischen Tätigkeit das sich zur deutschen Kulturnation bekennende emanzipierte, sowohl religiös wie politisch liberale Judentum und setzte sich schon früh gegen den aufkeimenden Antisemitismus zur Wehr …“

Nicht zu verwechseln mit der gleichlautenden antisemitischen/antitalmudistischen Hetzschrift von August Rohling (1839-1931 Salzburg), Der Talmudjude (erschienen 1871)

145 EUR





Brigitte Huber: Carl August Lebschée. Ein Münchner Künstlerleben

Brigitte Huber :

Auf der Suche nach historischer Wahrheit
Carl August Lebschée (1800-1877) -
Ein Münchner Künstlerleben

Verlag Dölling und Galitz, 2000
ISBN 3933374790

28 × 24 cm
254 S., mit 100 Farb- sowie 150 s/w-Abbildungen
Fest gebunden (in absolut frischer Erhaltung/Geschenkexemplar)

“Die erste umfangreiche Dokumentation des bekannten Malers und Kupferstechers Carl August Lebschée, in dessen Bildern der Zauber des biedermeierlichen München und seiner Umgebung festgehalten ist. Auch ein Handbuch für den Kunsthandel, da hier erstmals [neben den Handzeichnungen & Aquarellen] das druckgraphische Werk des Künstlers systematisch erfasst ist.“

15 EUR





Leni Riefenstahl: Korallengärten, 1978 (signiert)

Leni Riefenstahl : Korallengärten

Paul List Verlag, München, 1978
223 Seiten

ISBN 3471785272

Erhaltung : Leinenband. Der Schutzumschlag am Unterrand
mit Tesahinterlegung eines ca. 3 cm langen Einrisses.
Die Glasur des Umschlags herstellungsbedingt auf beiden Seiten streifig (auf der Abb. gut erkennbar).
Am Unterrand, nahe der Tesastelle, der Umschlag zudem etwas hochgebogen.

Auf dem Vortitel von Leni Riefenstahl signiert und datiert :
„Leni Riefenstahl 1978“

65 EUR





F.X. Mannhart: BIBLIOTHECA DOMESTICA, 1762

Franx Xaver Mannhart SJ : BIBLIOTHECA DOMESTICA / Bonarum artium ac eruditionis studiosorum usui instructa et aperta. – Opus seculi nostri studiis ac moribus accomodatum :

Tom. I : De artibus et scientiis universe, ac de grammatica seu lingua latina
Tom. II : De poesi, ac rhetorica seu eloquentia sacra et profana.

Augsburg, Matthaeus Rieger, 1762

Oktav : 16,5 × 10 cm
Kollation : Band I : 12 Bl., 158 S., 8 Bl. (Index). – Band II : 8 Bl., 126 S., 14 Bl., 212 S., 6 Bl.

Einzelband : I & II (von insgesamt 12 erschienen Bänden).

Fester Franzband d. Zt. mit Rückengoldprägung, zwei roten Rückenschildchen sowie dreiseitigem Rotschnitt. Einband rundum etwas berieben, Oberkante des hint. Buchdeckels mit Druckspuren. Innen teils stockfleckig, einige Seiten etw. eselsohrig. – Insgesamt ansprechendes Exemplar.

Enthält : Abhdlgn. über die Künste, die allg. Wissenschaften, die lat. Sprache – Über die Poesie, Rhetorik u. kirchl. u. weltliche Beredsamkeit.

48 EUR





Auguste Voisin: Vues pittoresques de la ville de Gand (Gent)

Voisin, Auguste :

Vues pittoresques des principaux monuments de la ville de Gand
accompagnées d’une description historique, et d’une notice sur les institutions,
la statistique, le commerce de cette ville.

Bruxelles, De Wasme – Pletinkx, 1836.

Oktav : 27 × 18 cm
Kollation : 97 Seiten, 15 lithographische Tafeln (Ansichten).
Illustré de 15 lithographies. Edition originale.

Komplett : Seite für Seite auf Vollständigkeit und Erhaltung geprüft.

Fester, illustr. Orig.-Pappband.
Einband an den Kanten sowie am Rücken (v.a. oben und unten) stärker bestoßen,
teils repariert. Innen immer wieder stärker stockfleckig.

155 EUR





Fortunatus Hueber: Menologium - München, Straub, 1698

Fortunatus Hueber : Die Heiligen und Martyrer des Franziskanerordens.

MENOLOGIUM, Seu Brevis, & Compendiosa Illuminatio, Relucens In Splendoribus Sanctorum, Beatorum, Miraculosorum, Incorruptorum, Extaticorum, Beneficorum, Et quocunque Sanctimoniae, vel Virtutis Fulgore, Illustrium, Singularium, aut Praecellentium Famulorum Famularumque Dei, Martyrum, Confessorum, Virginum, Viduarum, Poenitentium : Ab initio Minoritici Instituti usque ad moderna tempora – Ex Triplici Ordine … Quos Omnes Seraphicus Pater Noster S. Franciscus Ab Assisio In Umbria Luci datus […].

München, J. L. Straub, 1698.

Kollation : 8 Blatt (einschl. Frontispizkupfer), 2402 [richtig 2420] Spalten,
64 Blätter (Indices). – Seite für Seite geprüft.
Bibliographischer Nachweis : VD 17 – 12:118556C

Mit 11 (statt 12) Kupfertafeln.
Es f e h l t der Kupfer für den Monat Dezember.

Dargestellt sind Heilige des Franziskanerordens.
Johann Caspar Guttwein nach Johann Paul Vogel.

Gewichtiger, fester Halblederband der Zeit.
Buchdeckel rundum beschabt). Titelblatt am Unterrand mit unwesentl. kleinen Randausrissw sowie stärker angestaubt/gebräunt – auch innen immer wieder, mal mehr mal weniger stockfleckig. – Spalten 2170/2171 am äußersten rechten Oberrand des Satzspiegels mit kleiner alter Restaurierung (einige wenige Buchstabenverluste).

Über den Autor : “Hueber, Fortunatus, Franziskaner, Theologe, geb. 21.11.1639 Neustadt/Donau, gest. 12.2.1706 München. – H. trat 1654 in den Franziskanerorden ein und wurde 1671 Domprediger in Freising. Er war Provinzial, Generaldefinitor und Generallektor und bereiste in seiner Funktion als Generalkommissar die böhmische, ungarische und tirolische Provinz. Als persönlicher Berater stand H. im Dienst des Fürstbischofs Josef Clemens. Er war Verfasser zahlreicher historischer und geistlicher Schriften. Zu seinen Werken gehört u.a. das Mirakelbuch Zeitiger Granat-Appfel Der allerscheinbaristen Wunderzierden In denen Wunderthätigen Bildsäulen Unser L. Frawen (1671).” (DBE).

275 EUR





Michael Ig. Schmidt: REGISTER über die Geschichte d. Deutschen

Michael Ignaz Schmidt :

Geschichte der Deutschen.

Vollständige REGISTER über die von Michael Ignaz Schmidts
herausgegebene Geschichte der Deutschen /
uu der in FRANKENTHAL in XII Bänden herausgekommenen … Sammlung.

Mannheim/Frankenthal, 1786.

Oktav : 18 × 11 cm
Kollation : 400 S. (einige Fehlpaginierungen)
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Fester Halblederband der Zeit; rundum etwas berieben.
Der Vorsatz etwas eng an den Titel geklebt (s. Abb.)
Rücken oben (Häubchen) und unten stärker betroffen,
auf dem Vorderdeckel kleine/geschlossene Fehlstelle.

Der Vorsatz alt gestempelt (Franziskanerkloster Bad Tölz).
Insgesamt nur mäßig leichte Altersspuren, gutes Papier, angenehm zu lesen.

Reihe : Sammlung der Besten Schriftsteller, welche die Geschichte, besondere Rechten,
Sitten, und Gewohnheiten der Völker nach ihren Grundsätzen abgehandelt haben.

40 EUR





Neue militärische Zeitschrift: 2 Bd. (7., 8., 9. Heft), 1813

Neue militärische Zeitschrift :

2. Band (7., 8., 9. Heft).

Wien, gedruckt bei Anton Strauß, 1813.

Oktav : 19 × 12 cm.

Kollation :
7. Heft : [1] Bl., 136 S, mit 1 Falttafel (Tafel I)
8. Heft : 111 (1) S., mit 2 Falttafeln (Tafel II u. III)
9. Heft : 128 S., [1] Bl. (Register), mit 2 Tafeln (Tafel II u. III)

Nicht komplett
(überprüft am Digitalisat der Bayer. Staatsbibliothek) :
In Heft 8 fehlt offensichtlich die Tafel I
In Heft 9 fehlt der Falt-Plan u. das Erklärungs-Blatt zur Schlacht bei Molwitz sowie eine Tafel (=Taf. I)

Fester Halblederband d. Zt.
Innen dreifach mit sehr großzügigem Besitzerstempel.
Durchwegs mit arg vielen und extremen (!) Farbstiftanstreichungen sowie altfleckig.
Die Falttafeln etwas unachtsam gefaltet.#

Militaria

48 EUR





Constantinus Hagerer: Tractatus In Rubricas Missalis Romani De Defectibus In Celebratione Misssarum occurrentibus, 1741

Constantinus Hagerer : Tractatus […] de defectibus In celebratione Misssarum occurrentibus.

Tractatus In Rubricas Missalis Romani De Defectibus In Celebratione Misssarum occurrentibus / Ex variis Authoribus collectus . studiosè instructus Per P. F. Constantinum Hagerer, Ord. Min. S. Francisci Reformat. provinciae Bavariae Sacerdotem.

[Über die Fehler, die bei der Feier der Hl. Messe auftreten können].

Stadtamhof, Johann Gastl / München, M. M. Riedl, 1741.

Oktav : 16 × 10 cm
Kollation : 19 [Bl.], 604 S., [15] Bl. (Index/Errata).
Komplett : Seite für Seite auf Vollständigkeit und Erhaltung geprüft.

Halbpergament der Zeit. Die Buchdeckel mit patroniertem Kattunpapier bezogen (berieben/altfleckig). Innen mal etwas mehr mal weniger/kaum stockfleckig, Papier aber immer fest.

Auf dem Spiegel Bibl.-Zettel der Seminarbibliothek St. Willibald, Eichstätt.

85 EUR





Charles Bell: Die menschliche Hand u. ihre Eigenschaften, 1836

Sir Charles Bell :

Die menschliche Hand und ihre Eigenschaften.
Aus dem Englischen […] von Dr. Hermann Hauff.

Reihe : Die Natur / ihre Wunder und Geheimnisse,
oder die Bridgewater-Bücher. – Band 1.

Stuttgart, Verlag von Paul Neff, 1836.

Oktav : 21 × 13 cm.
Kollation : [2] Bl., IV, 196 Seiten, mit 10 lithographischen Tafeln,
am Schluß noch ein Figuren-Register eingebunden.

Pappband der Zeit (etwas berieben und bestoßen, alte Bibl.-Signatur auf dem Rücken).
Papier teils minimal stockfleckig, meist aber frisch/hell.
Titel gestempelt : Kapuziner-Kloster Türkheim (Bayer. Schwaben).
Die nach innen geklappten Tafeln am Zwickel (wie kaum anders möglich)
mit schmalen Knicken (weit außerhalb der Darstellung).

40 EUR





F.X. Mannhart: BIBLIOTHECA DOMESTICA, 1762

Mannhart, Franz Xaver, SJ. : BIBLIOTHECA DOMESTICA / bonarum artium ac eruditionis studiosorum usui instructa et aperta. – Opus seculi nostri studiis ac moribus accomodatum.

Tom. XI : De re antiquaria graecorum, romanorum, et germanorum.
Tom. XII : Index generalis, peculiaris, et singularis totius operis.

Augsburg, Matthaeus Rieger, 1762.

Oktav : 16,5 × 10 cm
Kollation : XI : [1] Bl., S. 195-674, [30] Bl. – XII : Index Generalis (nicht pag.)

Bd. XI & XII in eins gebunden (insges. erschienen 12 Bde.)

Fester Franzband d. Zt. mit Rückengoldprägung, zwei roten Rückenschildchen sowie dreiseit. Rotschnitt. Einband etwas berieben, innen teils stockfleckig u. leicht wasserrandig. Bl. 1 mit kleinem Eckabriß.

Insgesamt ansprechendes Exemplar.

48 EUR






Weiter Weitere Bücher Weiter