ANKAUF Antiquitäten/Antik in München, Eichstätt, Ingolstadt, Erding, Wasserburg am Inn, Prien am Chiemsee, Freising, Dorfen, Mühldorf, Haag in Oberbayern, Erding Ebersberg

Wir kaufen bar. – Wir bieten Ihnen aber auch an, ihre Gemälde und Antiquitäten in KOMMISSION zu verkaufen. – Ein Verkaufsmodell, das wir seit Jahren erfolgreich für beide Seiten praktizieren.
.

Angebot und Geschäftsabwicklung sind für Sie jederzeit transparent, da wir alle Objekte mit offener Preisauszeichnung immer auch auf unseren Seiten im Internet anbieten.
.

Der Vorteil für uns – auch der Vorteil für Sie.

Wir gehen nicht in Vorleistung und können Ihnen deshalb einen deutlich höheren Preis bieten als bei einem direkten Ankauf.

Den Verkaufspreis legen wir in Beratung mit Ihnen in fest.

Wir bringen dazu unsere in 38 Jahren erworbene Kompetenz ein, selbstverständlich unter Hinzuziehung von aktuellen Referenzpreisen, die wir in ständiger Markbeobachtung ermitteln.

Natürlich haften wir vertraglich vollumfänglich für alle uns anvertrauten Antiquitäten.
Bei Verlust oder Beschädigung erhalten Sie denselben Preis, als wäre das Stück verkauft worden.

Die Bilder zeigen
unsere Ausstellungspassagen in Wasserburg a. Inn, Marienplatz 19 & 11
Unter den Arkaden / im Herzen der Stadt

Wir freuen uns über Ihre Nachricht – jederzeit !

Telefon 08124 – 910 330

Mobil + WhatsApp 0160 – 99 55 88 00

Buchankauf/Alte Bücher/Wissenschaftliche Bücher/Bibliophile Bücher/Bücher mit Original-Graphik Graphikankauf – Gemäldeankauf





Friedrich Engels : Der Ursprung der Familie, des Privateigenthums und des Staats. - Hottingen-Zürich, Druck der Schweizerischen Genossenschaftsbuchdruckerei, 1884

Friedrich Engels (1820 Barmen/Wuppertal-1895 Londen) :

Der Ursprung der Familie, des Privateigenthums und des Staats.
Im Anschluss an Lewis H. Morgan’s Forschungen

Hottingen-Zürich, Druck der Schweizerischen Genossenschaftsbuchdruckerei, 1884.

Erste Ausgabe.

Vgl. Die Erstdrucke der Werke von Marx und Engels.
Bibliographie der Einzelausgaben, S. 45 (folg. S. mit Abb. des Titelblattes).

Oktav : 19,5 × 14 cm.
Kollation : VI, 7-146 Seiten, [1] Blatt (Inhaltsverz.).
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Schmales gold- und blindgeprägtes Leinenbändchen der Zeit.

Erhaltung: Geringe Reparatur an Rückenbezug oben u. unten. – Innen auf den ersten Blättern ganz leichte/kaum bemerkenswerte Handhabungsspuren (kleine Fingerdruckstellen). Das holzhaltige Papier durchgehend vom Rand her etwas lichtschattig. – Ansonsten in ungewöhnl. guter Erhaltung (keine Risse, Anstreichungen, Feuchtigkeitsspuren etc.

Auf dem vorderen Vorsatz Widmung :
“S/l Menne zur frdl. Erinnerung / Weihnachten 1884 / Eduard”

Die nicht ferne liegende Vermutung, dass die Widmung von Eduard Bernstein stammt – und weiter, dass mit dem „lieben Menne“ dessen Freund Karl Kautsky gemeint sein könnte, muss vorläufig (aus Mangel an Schriftvergleichen) offen bleiben.

Unser Beitrag zum Engels-Jahr 2020

1100 EUR





[Wolfgang E. Göttling] : Veritates Christianae. - Neuburger Druck, Augustin Bogner, 1721 (Brokatpapier-Einband)

[Wolfgang E. Göttling] :

Veritates Christianae, Erutae Ex Sacris Literis. Atque Succincta Meditandi methodo Propositae Ex Italico Latine redditae [a W. E. Göttling], Et Dominis Sodalibus Congregationis Electoralis Neoburgensis B. V. Mariae Ab Angelo Salutatae In Xenium Oblatae Anno M.DCC.XXI

Neoburgi (Neuburg an der Donau), August. Bogner, 1721.

Duodez : 13 × 8 cm.
Kollation : 108 Seiten.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Pappbändchen der Zeit. Buchdeckel mit Brokat-Papier bezogen. Rückenbezug aufgeplatzt, Kanten berieben. Innen wohlerhalten.

95 EUR





A. Schleifer : Die Schlacht bei Hohenlinden am 3. Dezember 1800 und die vorausgegangenen Heeresbewegungen. - Erding, 1885

A. Schleifer : Die Schlacht bei Hohenlinden
am 3. Dezember 1800 und die vorausgegangenen Heeresbewegungen.
Nach den besten Quellen bearbeitet.

Erding, Verlag Josef Hauser, 1885.

Erste Auflage.

Schmales Heft in Oktav-Format (25 × 16 cm)
Kollation : VIII, 48 Seiten.
1 große Faltkarte u. 1 Legende.

Erhaltungsmängel :
Der Umschlag gänzlich zerschlissen und lose,
der Text mit Randmängeln,
Karte und Legende gut erhalten.

Immer noch taugliches Studienexemplar, trotz der starken Mängel.

Hier vorliegend die 1. Auflage.
In der 2. Auflage wurde für die beiden Faltblätter ein eigener Umschlag mitgeliefert.

„Die Schlacht bei Hohenlinden fand am 3. Dezember 1800 östlich des oberbayerischen Ortes Hohenlinden während der Napoleonischen Kriege statt. Im Zuge des Zweiten Koalitionskrieges trafen die alliierten bayerisch-österreichischen Truppen unter dem Großherzog Ferdinand von Toskana und General Esterházy auf die französischen Truppen unter dem Konsulat Napoléon Bonapartes in Form der Rheinarmee unter General Moreau. Im Juni 1800 hatten die französischen Truppen die alliierten bayerisch-österreichischen Truppen vom Rhein bis in das Gebiet um Erdinger Moos und Ebersberger Forst zurückgedrängt. Zwischen Erding und Ebersberg hatten etwa 105.000 französische Soldaten Stellung bezogen. Etwa genauso viele Alliierte lagerten zwischen Inn und Großhaager Forst. Zunächst wurden in Parsdorf und Hohenlinden Waffenstillstandsverträge geschlossen. In der Schlacht am 3. Dezember 1800 schlugen die Franzosen unter Moreau die Österreicher unter dem 18-jährigen Erzherzog Johann, welchem der General Lauer als Ratgeber beigegeben war, ein bejahrter und verdienter Offizier, der aber noch nie ein größeres Kommando geführt hatte. Die französische Armee, 70.000 Mann stark, stand auf dem Plateau zwischen Isar und Inn bei Ampfing und Rosenheim. Die Österreicher, über 60.000 Mann, hatten erst, den linken feindlichen Flügel umgehend, direkt auf München vorgehen wollen. Da sich aber der Übergang über den Inn verzögerte, warfen sie sich am 1. Dezember auf diesen Flügel bei Ampfing, drängten denselben beiseite und wollten nun am 2. Dezember den Marsch auf München fortsetzen. Als sie hierbei das Defilee zwischen Hohenlinden und Maitenbeth in drei Marschkolonnen durchzogen, wurden sie am Morgen des 3. Dezember von Moreau in der Flanke und im Rücken angegriffen. Da die kaiserlichen Feldherren glaubten, es nur mit dem feindlichen Nachtrab zu tun zu haben, versäumten sie, ihre Truppen rechtzeitig zu konzentrieren. Trotz tapfersten Kampfes wurden sie geschlagen und ein großer Teil gefangen genommen. Insgesamt verloren die Kaiserlichen 12.000 Mann und 50 Geschütze, die bayerischen Hilfstruppen 5.000 Mann mit 24 Geschützen. Die Niederlage war so entscheidend, dass das österreichische Heer in völliger Auflösung bis über die Enns zurückgeworfen wurde und der Kaiser den ungünstigen Waffenstillstand von Steyr (25. Dezember 1800) abschließen musste.“ (Wikip).

Koalitionskriege, Napoleonische Kriege, Napoleonica, Napoleon, Befreiungskriege

(Umgebung u.a. : Forstern, Isen, Kronacker, Preisendorf, Buch am Buchrain, Pastetten, Harthofen, Forstnning, Ebersberg, Markt Schwaben, Haag, Bergen, Ebersberger Forst, Burgrain, Steinhöring, Tulling, Mittbach, Pemmering.

30 EUR





3. Bietigheimer Holzschnitt-Kalender auf das Jahr 1989 : 13 Orig.-Farbholzschnitte vom Stock gedruckt

3. Bietigheimer Holzschnittkalender auf das Jahr 1989 :

13 Orig.-Farbholzschnitte vom Stock gedruckt.

Bietigheim, Verlag im Unteren Tor, 1988.

Beitragende Künstler :

Heinz Dress : Abu Zeed el Halaly
Esteban Fekete : Ormond Wasserfall
Heinz Friedrich : Herbst
Diether Huthmacher : Thalia mit zwei Komparsen, die Regie führen
Alfred Pohl : Macumba
Lothar Weiss : Versunkene Stadt
Detlef Willand : Dr. Paracelsus begegnet dem großen Einhorn auf dem Weg nach Santiago de Compostela

Format : 76 × 56 cm.

ISBN: 3924099170 / 3-924099-17-0

Erhaltung : Wie frisch vom Drucker. Immer verschlossen aufbewahrt.
Mit/in Orig.-Verpackung (diese lediglich mit kleinen äußerl. Lagerspuren).

Einige weitere Exemplare (auch anderer Jahrgänge) noch auf Lager.

125 EUR





BUCHANKAUF - ANKAUF ALTE BÜCHER IN MÜNCHEN : ANTIQUARIAT JOSEPH STEUTZGER (seit 1982)

Buchankauf in München :
Wir kaufen alte und seltene Bücher und Stiche sowie moderne Orig.-Graphiken.
.

Ganze Nachlässe/Bibliotheken oder bedeutende Einzelstücke.

Unser Einzugsgebiet umfasst insbesondere den Raum München
sowie ganz Ober- und Niederbayern

Wir freuen uns über Ihren Anruf – jederzeit :

Telefon 08124-910 330

Mobil 0160 – 99 55 88 00

Für WhatsApp einfach hier anklicken.

Selbstverständlich auch gern Nachricht via Email : joseph@steutzger.de





Nicolaus Serarius SJ : Josue. - Mainz, Albinus, 1609-1610

Nicolai Serarii Societatis Iesu Theologi IOSVE :

ab vtero ad ipsum usq[ue] tumulum, è Moysis Exodo, Leuitico, Numeris, Deuteronomio, & è proprio ipsius libro toto, ac Paralipomenis libris quinq[ue] explanatus : é quibus hic tomus prior ///

- [Mitgebunden] : Tomus posterior : Nicolai Serari … commentariorum in librum Iosue tomus posterior.

Moguntiae, Ioannis Albinus [Mainz, Johann Albinus], 1609-1610.

Folio : 32 × 23 cm

Kollation :
I : 8 Bl. (einschl. Titelkupfer, 576 S., 5 Bl. (Index), 1 weißes Bl.
II : 8 Bl., 488 S., 4 Bl. (Index)
Bibliographische Referenz : VD17 12:121516Z – VD17 12:121518Q.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit u. Erhaltung gepüft.

Fester blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckel, auf 5 Bünden, mit 2 intakten Schließen, Bindung ohne Schwäche. Buchdeckel sowie erste und letzte Blätter stark wurmstichig, weiter innen nur im eher üblichen Ausmaß – die Festigkeit des Papieres davon nicht berührt.

Vereinzelt Seiten gebräunt, allermeist aber gutes, weißes Papier. Titelblatt am Vorderschnitt knapp, da das Blatt den Orig.-Farbschnitt aufweist, erkennbar ursprünglich so beschnitten. Die Jahreszahlen der Veröffentlichungen auf den Titeln irrtümlich mit 1509/1510 statt 1609/1610 angegeben.

Kommentare zum Buch Josua in erster Auflage.

“Serarius, Nikolaus, Jesuit, Kirchenhistoriker, geb. 5.12.1555 Rambervillers (Lothringen), gest. 29.7.1609 Mainz. – S. studierte 1569-73 in Köln Philosophie … später als Prof. der Theologie und Exegese an den Universitäten Würzburg und Mainz. Er galt als bedeutender Hebraist, Orientalist und Exeget. Neben Kommentaren zu Büchern des Alten Testaments veröffentlichte S. eine Geschichte der Stadt Mainz Moguntiacarum rerum ab initio usque ad […]” (DBE).

Contemporary blind pressed pigskin over wooden boards, brass clasps intact. Strong worming to the boards and following leaves.





Franz Xaver Mannhart SJ : BIBLIOTHECA DOMESTICA. - Tom. XI / XII - Augsburg, Rieger, 1762

Mannhart, Franz Xaver, SJ. : BIBLIOTHECA DOMESTICA / bonarum artium ac eruditionis studiosorum usui instructa et aperta. – Opus seculi nostri studiis ac moribus accomodatum.

Tom. XI : De re antiquaria graecorum, romanorum, et germanorum.
Tom. XII : Index generalis, peculiaris, et singularis totius operis.

Augsburg, Matthaeus Rieger, 1762.

Oktav : 16,5 × 10 cm
Kollation : XI : [1] Bl., S. 195-674, [30] Bl. – XII : Index Generalis (nicht pag.)

Bd. XI & XII in eins gebunden (insges. erschienen 12 Bde.)

Fester Franzband d. Zt. mit Rückengoldprägung, zwei roten Rückenschildchen sowie dreiseit. Rotschnitt. Einband etwas berieben, innen teils stockfleckig u. leicht wasserrandig. Bl. 1 mit kleinem Eckabriß.

Insgesamt ansprechendes Exemplar.

48 EUR





Mannhart, Franz Xaver, SJ : BIBLIOTHECA DOMESTICA : I & II in einem Band gebunden. - Augsburg, Matthaeus Rieger, 1762

Franx Xaver Mannhart SJ : BIBLIOTHECA DOMESTICA / Bonarum artium ac eruditionis studiosorum usui instructa et aperta. – Opus seculi nostri studiis ac moribus accomodatum :

Tom. I : De artibus et scientiis universe, ac de grammatica seu lingua latina
Tom. II : De poesi, ac rhetorica seu eloquentia sacra et profana.

Augsburg, Matthaeus Rieger, 1762

Oktav : 16,5 × 10 cm
Kollation : Band I : 12 Bl., 158 S., 8 Bl. (Index). – Band II : 8 Bl., 126 S., 14 Bl., 212 S., 6 Bl.

Einzelband : I & II (von insgesamt 12 erschienen Bänden).

Fester Franzband d. Zt. mit Rückengoldprägung, zwei roten Rückenschildchen sowie dreiseitigem Rotschnitt. Einband rundum etwas berieben, Oberkante des hint. Buchdeckels mit Druckspuren. Innen teils stockfleckig, einige Seiten etw. eselsohrig. – Insgesamt ansprechendes Exemplar.

Enthält : Abhdlgn. über die Künste, die allg. Wissenschaften, die lat. Sprache – Über die Poesie, Rhetorik u. kirchl. u. weltliche Beredsamkeit.

48 EUR





Bernard Anton Greve : Erfahrungen und Beobachtungen über die Krankheiten der Hausthiere im Vergleich mit den Krankheiten der Menschen. - Ein Beytrag zur vergleichenden Pathologie und Chirurgie für Aerzte und Thierärzte. - Oldenburg, Schulze, 1818

Bernard Anton Greve :

Erfahrungen und Beobachtungen über die Krankheiten der Hausthiere im Vergleich mit den Krankheiten der Menschen. – Ein Beytrag zur vergleichenden Pathologie und Chirurgie für Aerzte und Thierärzte.

Oldenburg, Schulze, 1818.

Oktav : 18 × 11 cm
Kollation : 210 Seiten.
Komplett : Seite für Seite auf Vollständigkeit und Erhaltung geprüft.

Hübsches, marmoriertes Pappbändchen der Zeit. Buchdeckel an den Kanten gering berieben. – Innen anfangs stark stockfleckig, nach innen hin etwas abnehmend.

SW: Veterinär-Medizin, Pferdekrankheiten, Rinderkrankheiten u.a.

95 EUR





Anton Mengein : Kurze Geschichte des Königreiches Bayern für den Schul- und Selbst-Unterricht. - München, Lindauer, 1841

A[nton] Mengein :

Kurze Geschichte des Königreiches Bayern für den Schul- und Selbst-Unterricht.
(statt einer siebenten Auflage des Dr. J. Milbiller’schen Lesebuches).

München, Lindauer, 1841.

Oktav : 21 × 13 cm
Kollation : IV, 315 Seiten, 1 Falttafel (Reihenfogle der Wittelsbachischen Herrscher in Bayern).
Komplett : Seite für Seite auf Vollständigkeit und Erhaltung geprüft.

Seite 145-214 Wurmgang, sonst gut erhalten.

35 EUR





Dieter Petri/Jörg Thierfelder : JOSEPH. - 12 Original-Holzschnitte von Detlef Willand zu 1. Mose 37-50

Dieter Petri und Jörg Thierfelder :

JOSEPH
12 Original-Holzschnitte von Detlef Willand zu 1. Mose 37-50.

Galerie im Unteren Tor Bietigheim / Stefan Heiland, 1988.
Quer-Folio : 29 × 35 cm.

56 Seiten.

Eines von 950 nummerierten Exemplaren,
im Impressum von D. Willand signiert

Verlagsfrisch, noch in Orig.-Verlagsverpackung,
nur zur Titelaufnahme kurz herausgenommen.

85 EUR





Fortunatus Hueber : Menologium. - München, J. L. Straub, 1698

Fortunatus Hueber : Die Heiligen und Martyrer des Franziskanerordens.

MENOLOGIUM, Seu Brevis, & Compendiosa Illuminatio, Relucens In Splendoribus Sanctorum, Beatorum, Miraculosorum, Incorruptorum, Extaticorum, Beneficorum, Et quocunque Sanctimoniae, vel Virtutis Fulgore, Illustrium, Singularium, aut Praecellentium Famulorum Famularumque Dei, Martyrum, Confessorum, Virginum, Viduarum, Poenitentium : Ab initio Minoritici Instituti usque ad moderna tempora – Ex Triplici Ordine … Quos Omnes Seraphicus Pater Noster S. Franciscus Ab Assisio In Umbria Luci datus […].

München, J. L. Straub, 1698.

Kollation : 8 Blatt (einschl. Frontispizkupfer), 2402 [richtig 2420] Spalten,
64 Blätter (Indices). – Seite für Seite geprüft.
Bibliographischer Nachweis : VD 17 – 12:118556C

Mit 11 (statt 12) Kupfertafeln.
Es f e h l t der Kupfer für den Monat Dezember.

Dargestellt sind Heilige des Franziskanerordens.
Johann Caspar Guttwein nach Johann Paul Vogel.

Gewichtiger, fester Halblederband der Zeit.
Buchdeckel rundum beschabt). Titelblatt am Unterrand mit unwesentl. kleinen Randausriß sowie stärker angestaubt/gebräunt – auch innen immer wieder, mal mehr mal weniger stockfleckig. – Spalten 2170/2171 am äußersten rechten Oberrand des Satzspiegels mit kleiner alter Restaurierung (einige wenige Buchstabenverluste).

Über den Autor : “Hueber, Fortunatus, Franziskaner, Theologe, geb. 21.11.1639 Neustadt/Donau, gest. 12.2.1706 München. – H. trat 1654 in den Franziskanerorden ein und wurde 1671 Domprediger in Freising. Er war Provinzial, Generaldefinitor und Generallektor und bereiste in seiner Funktion als Generalkommissar die böhmische, ungarische und tirolische Provinz. Als persönlicher Berater stand H. im Dienst des Fürstbischofs Josef Clemens. Er war Verfasser zahlreicher historischer und geistlicher Schriften. Zu seinen Werken gehört u.a. das Mirakelbuch Zeitiger Granat-Appfel Der allerscheinbaristen Wunderzierden In denen Wunderthätigen Bildsäulen Unser L. Frawen (1671).” (DBE).

275 EUR





Sir Charles Bell : Die menschliche Hand und ihre Eigenschaften. - Aus dem Englischen [...] von Dr. Hermann Hauff. - Stuttgart, Verlag Paul Neff, 1836

Sir Charles Bell :

Die menschliche Hand und ihre Eigenschaften.
Aus dem Englischen […] von Dr. Hermann Hauff.

Reihe : Die Natur / ihre Wunder und Geheimnisse,
oder die Bridgewater-Bücher. – Band 1.

Stuttgart, Verlag von Paul Neff, 1836.

Oktav : 21 × 13 cm.
Kollation : [2] Bl., IV, 196 Seiten, mit 10 lithographischen Tafeln,
am Schluß noch ein Figuren-Register eingebunden.

Pappband der Zeit (etwas berieben und bestoßen, alte Bibl.-Signatur auf dem Rücken).
Papier teils minimal stockfleckig, meist aber frisch/hell.
Titel gestempelt : Kapuziner-Kloster Türkheim (Bayer. Schwaben).
Die nach innen geklappten Tafeln am Zwickel (wie kaum anders möglich)
mit schmalen Knicken (weit außerhalb der Darstellung).

65 EUR





Constantinus Hagerer : Tractatus In Rubricas Missalis Romani De Defectibus In Celebratione Misssarum occurrentibus. - Stadtamhof/München, Gastl/Riedl, 1741

Constantinus Hagerer : Tractatus […] de defectibus In celebratione Misssarum occurrentibus.

Tractatus In Rubricas Missalis Romani De Defectibus In Celebratione Misssarum occurrentibus / Ex variis Authoribus collectus . studiosè instructus Per P. F. Constantinum Hagerer, Ord. Min. S. Francisci Reformat. provinciae Bavariae Sacerdotem.

[Über die Fehler, die bei der Feier der Hl. Messe auftreten können].

Stadtamhof, Johann Gastl / München, M. M. Riedl, 1741.

Oktav : 16 × 10 cm
Kollation : 19 [Bl.], 604 S., [15] Bl. (Index/Errata).
Komplett : Seite für Seite auf Vollständigkeit und Erhaltung geprüft.

Halbpergament der Zeit. Die Buchdeckel mit patroniertem Kattunpapier bezogen (berieben/altfleckig). Innen mal etwas mehr mal weniger/kaum stockfleckig, Papier aber immer fest.

Auf dem Spiegel Bibl.-Zettel der Seminarbibliothek St. Willibald, Eichstätt.

85 EUR





Girolamo Meazza : In XII. Libros Epigrammatum Distributa. - München, Wagner/Straub, 1671

Meazza, Girolamo : Hieronymi Meazza Mediolanensis Clerici Regularis Extemporanea Poesis :

In XII. Libros Epigrammatum Distributa.

München, bei Wagner,
Druck von Lucas Straub, 1671.

Duodez : 13 × 8 cm
Kollation : [8] Bl. (einschl. Frontispiz), 229 Seiten
Komplett : Seite für Seite auf Vollständigkeit und Erhaltung geprüft.
Bibliographische Referenz : VD17 12:659341A

Schlichtes, aber festes Bändchen in Graupappe des 18. Jhs. Buchdeckel altfleckig.
Frontispiz mit Wasserrand. Ausradierter Bleistifteintrag sowie Stempel der Bibliothek der deutschen Jesuitenprovinz auf dem Titel. Die ersten beiden Blätter mit horizontalem Braunstreifen. Insgesamt recht passabel, Papier fest und hell.

Epigrammata latina. Lateinische Epigramme. Epigrammatik

75 EUR





Photographie : Hans Purrmann - Dr. Wilhelm Steigelmann. - April 1951

Foto : Hans Purrmann und Dr. Wilhelm Steigelmann. – April 1951

Das Foto wurde offensichtlich im Hause Steigelmann aufgenommen.

18 × 24 cm.

Erhaltung :
- Das Foto teils mit geringen oberflächlichen Bereibungen, die den Gesamteindruck nicht stören.
- Rückseitig umlaufend bräunliche Reste eines abgelösten Tesastreifens.

Aus konservatorischen Gründen wurde das vormalige Passepartout abgenommen, liegt aber bei,
darauf findet sich die Datierung „April 1951 sowie sowie der Namen des Fotografen (wohl Bücheler).

Provenienz : Aus dem Nachlaß der Nachfahren von Dr. Wilh. Steigelmann, 1902-1986, Kunstmäzen und Rechtsanwalt aus Rhodt unter Rietburg, Rheinland-Pfalz).

Speyer, Bad Dürkheim, Pfälzer Maler

#foto #hanspurrmann #steutzger #pfälzermaler #Dürkheim #wasserburgaminn #antiquariat

95 EUR





Gustav Plieninger (Hrsg.) : Weihnachtsblüthen / Ein Almanach für die Jugend auf das Jahr 1849

Gustav Plieninger (Hrsg.) :

Weihnachtsblüthen.
Ein Almanach für die Jugend auf das Jahr [1849].

Zwölfter Jahrgang

Stuttgart, Belser, 1849.

Klein-Oktav : 15 × 11 cm
Kollation : 316 Seiten.
Mit Stahlstich-Frontispiz und 8 Holzstich-Tafeln (Adolf Gnauth nach Julius Nisle).
Komplett : Seite für Seite auf Vollständigkeit und Erhaltung geprüft.

Festes, privates Halblederbändchen der Zeit.
Innen durchgängig stärker stockfleckig,
Papier dennoch immer fest und auch guter Buchgeruch.

Mit Beiträgen von Erdmann Müller, J. Ulrich Bissinger, Christoph von Schmid (Der alte Weidenbaum), Gustav Plieninger (Eine Winternacht in Canada), Julius Krais, Friedrich Güll (Der Wald. Gedicht), Carl Steiger, Louise Pichler, Von einem Amerikaner (Robert Merry, oder Schicksale eines jungen Amerikaners)

45 EUR





Geschichte der Stadt Passau. - 2 Bände in 1 Bd. vereinigt. - Passau F. W. Keppler’s Verlag - 1862 und 1864

Alexander Erhard :

Geschichte der Stadt Passau.

2 Bände in 1 Band vereinigt.

Passau, F. W. Keppler’s Verlag – 1862 u. 1864.

Oktav : 22,5 × 15 cm
Kollation : VIII, 336 S. – VIII, 324 S. – Mit 3 Federlithographien von J. B. Dietenberger
Komplett : Seite für Seite auf Vollständigkeit und Erhaltung geprüft.

Auf dem Spiegel Bibl.-Zettel des Kapuzinerklosters Käppele, Würzburg.
Vord. Vorsatz mit dem handschriftl. Eintrag : ad usum simpl. P. Maximiliani, Passau

Ansprechender Halblederband der Zeit (etwas berieben).
Innen teils etwas stockfleckig, die letzten Blätter stärker betroffen.
Das Papier in Bd. 2 von etwas minderer Qualität, deshalb durchgängig leicht gebräunt.
Die Tafeln wohlerhalten.
Insgesamt sehr ansprechendes Exemplar

125 EUR





Münchener Album : Souvenir-Album mit 34 (statt 35) Stahlstichansichten, erschienen bei Mey und Widmayer, um 1850

„Münchener Album“

Sammelalbum mit 34 (statt 35) Stahlstichansichten,
erschienen bei Mey und Widmayer, um 1850.

Zeigt u.a.: München von der Nordseite, Gebäude für die Deutsche Industrie-Ausstellung, die Schießstätte, die Schrannenhalle, den Bahnhof, den Bayerischen Hof, die Hof- und Staats-Bibliothek, die Eisenbahnbrücke über die Isar und den Gasthof zu den IV Jahreszeiten.

Es fehlt ein kolorierte Trachtentafel, sonst komplett

14,5 × 19 cm.
Orig.-Kalikoeinband mit Goldprägung.

Die Tafeln durchgängig mal mehr mal weniger stark gelockert, mehrere sehr von Loslösung bedroht.
Alle Tafeln in den unbedruckten Blatträndern stockfleckig, die Ansichten selbst nicht, bis kaum betroffen.

Auf dem Vorsatz handschriftl. Geschenk-Widmung Arnold und Jeanette Marx an ihren
Neffen Otto Fleischl (von Marxow?) aus Wien (wohl 1849 Wien – Locarno 1935) /
München, den 30. Oct. 1864.

1825 hatte ein gewisser Arnold Marx (Stadt-Apotheker in Ansbach) seine Cousine Jeanette in Regensburg geheiratet. Die Trauungsrede hielt Juda Jeitteles, Vorsteher der jüd. Gemeinde Wien (s. letzte Abb.)

145 EUR





Ignaz Schwarz (Praes.) / Franz Xaver Leonhard Karl Rupert von Lerchenfeld : Effigies Historiae Bavarae In Collegiis Historico-Politicis Ratione Methodica Adumbratae. - Ingolstadt, Zipper, 1731

Ignaz Schwarz (Praes.) / Franz Xaver Leonhard Karl Rupert von Lerchenfeld :

Effigies Historiae Bavarae In Collegiis Historico-Politicis Ratione Methodica Adumbratae / Publicae concertationi propositae In Alma, & Electorali Universitate Ingolstadiensi A … Domino Francisco Xaverio Leonardo Carolo Ruperto L. B. de Lerchenfeld, Amerland, … Praeside P. Ignatio Schwarz, Soc. Jesu, Historiarum Professore Ordinario Mense AVgVsto, aC DIe seXta saCra aVgVsto

Ingolstad[t] : Godefridi Zipper, 1731 (Erscheinungsjahr als Chronogramm).

Folio (32 × 20 cm).
Kollation : [1] Bl., 11 Seiten, [2] Bl., 8, 80, 56, 68, 63, 94, 113 [+1 blank] Seiten, [8] Blätter.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Erhaltung : Marmorierter Pappband der Zeit. Einband rundum sehr bestoßen, teils mit Fehlstellen,
Rückenbezug an den Gelenken stark angeplatzt – Bindung dennoch fest.

Die letzten 7 Blätter mit länglichen Wurmgängen (je ca. 5 cm lang, 1 mm breit),
nicht sehr viele Buchstaben verlustig, desgleichen auf mehreren Blättern meist kleinere
Wurmgänge im breiten/weißen Unterrand. –
Ansonsten aber durchaus passables Exemplar (kräftiges Papier).

Abriss der bayer. Geschichte u. Verfassung in Gesprächen zw. Leucotheus u. Melander :
6 Abschnitte : 1. Bavariae chorographicus. – 2. Bavariae genealogicus. – 3. Bavariae politicus. -
4. Bavariae ecclesiasticus. – 5. Bavariae historicus. – 6. Bavariae criticus.

Auf dem Spiegel Ex libris des Amandus Hoecker (1764-1837), Prof. im Benediktiner-Kloster Oberaltaich.

“Schwarz, Ignaz, Jesuit, Historiker, geb. 5.5.1690 Mückhausen bei Schwabmünchen, gest. 29.10.1763 Augsburg S. trat 1707 in die Gesellschaft Jesu ein, studierte Philosophie und Theologie in Ingolstadt und empfing 1719 die Priesterweihe. 1722 ging er als Prof. der Philosophie nach Freiburg, wo er im selben Jahr zum Magister promoviert und als Logikprofessor immatrikuliert wurde. 1724-26 war er dort Prof. der Geschichte und wurde 1726 als erster Prof. der Geschichte an die Univ. Ingolstadt berufen. Nach 1740 war S. Minister und Rektor an verschiedenen Jesuitenkollegien, u.a. in Solothurn, Luzern, Altötting und Ellwangen …” (s. DBE)

145 EUR





Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling : Sämmtliche Werke. - Erste Abtheilung - Dritter Band. - Stuttgart/Augsburg, Cotta 1858

Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling :
Sämmtliche Werke. – Erste Abtheilung – Dritter Band. 1799. 1800

Stuttgart/Augsburg, Cotta, 1858.

Guter, marmorierter Pappband (Ecken und Kanten berieben/Rücken an Häubchen u. Fuß teils restauriert).
Eine Lage minimal (im Millimeterbereich) am Vorderschnitt vorgeschoben,
dennoch fest in der Bindung).
Festes, helles Papier.

Inhalt :
Erster Entwurf eines Systems der Naturphilosophie
Einleitung zu dem Entwurf eines Systems der Naturphilosophie
System des transcendentalen Idealismus
Über die Jenaische Allgemeine Literaturzeitung

[Die ersten systematischen Werke].

Zwei Vorbesitzereinträge (Exlibris bzw. Stempel) :
Dt. Pädagogisches Zentralinstitut/Zweigstelle Schwerin.
Bibliothek des Großherzoglich-Friederich-Franz-Gymnasium/Parchim.

75 EUR





Adolf Jellinek : Der Talmudjude. - Vier Reden. - Wien, Löwy, 1882-1883

Dr. Ad[olf] Jellinek :

Der Talmudjude.

[Vier] Reden.

Wien, Verlag der Buchhandlung D. Löwy, 1882, 1882, 1882-1883.

Oktav : 20 × 13 cm.
Kollation : 13 S., 1 weißes Bl. – 14 S., 1 w. Bl. – 15 S. – 15 S.
(jede Rede mit eigener Titelei).
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Schmales Halbleinenbändchen der Zeit, Buchdeckel berieben. Rücken mit alten, tls. abgeblätterten Klebezettelchen. Die ersten Blätter leicht stockfleckig. Innen durchgängig aufgrund mangelnder Papierqualität gebräunt, ansonsten aber ohne weitere nenennswerte Mängel (keine Risse, Anstreichungen etc.) – Insgesamt in guter Erhaltung.

Biogramm : „Adolf (Aron) Jellinek (geboren am 29. Oktober 1820 oder 26. Juni 1821 in Draslowitz, bei Ungarisch Brod, Mähren; gestorben am 28. Dezember 1893 in Wien) war ein jüdischer Gelehrter, liberaler Rabbiner und bekannter Prediger in Leipzig und Wien. – Er war ein Anhänger der „Wissenschaft des Judentums“ und verfasste zahlreiche Werke zur jüdischen Religionsphilosophie, insbesondere zur jüdischen Mystik, der Kabbala, zur Religionsgeschichte und zur Midraschliteratur. – Jellinek vertrat sowohl in seinen Predigten wie auch in seiner publizistischen Tätigkeit das sich zur deutschen Kulturnation bekennende emanzipierte, sowohl religiös wie politisch liberale Judentum und setzte sich schon früh gegen den aufkeimenden Antisemitismus zur Wehr …“

Judaica

145 EUR





Leonhard von Dresch : Geschichte Deutschlands seit der Stiftung des Rhein-Bundes (bis zum Deutschen Bund). - Ulm, 1830

L. von Dresch : Geschichte Deutschlands seit der Stiftung des Rhein-Bundes.

Zweites Buch, Erste Abtheilung :

Deutschland in der Periode des deutschen Bundes;
von der förmlichen Auflösung des Rhein-Bundes im Frieden von Paris vom 30. May 1814
bis zur Eröffnung des Bundes-Tages zu Frankfurt am 5. Novemberg 1816.

Drittes Kapitel : Innere Verhältnisse der deuschen Staaten

(= Fortsetzung zu Michael Ignaz Schmidt : Geschichte der Deutschen, 27. Theil)

Ulm, Stettin’sche Buchhandlung, 1830.

Oktav : 19,5 × 12 cm.
Kollation : XXI, 376 S., [1] Bl. (Errata)
In sich komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Fester, marmorierter Pappband der Zeit. Innen nur gelegentlich leicht altfleckig.
Insgesamt ansprechendes Bändchen.

Auf den Abb. 4 und 5 findet sich das Inhaltsverzeichnis (s. Pfeile).

45 EUR





Galleria Gracis & Galleria Le Pleiadi : GIUSEPPE AMADIO / DUNE (mit Widmung von Giuseppe Amadio)

GIUSEPPE AMADIO / DUNE

As part of the personal exhibition of Giuseppe Amadio, Galleria Gracis & Galleria Le Pleiadi,
in collaboration with the Amadio Archive and with the Spirale D’Idee Cultural Association.

Katalog zur Ausstellung : 22. Okt.-22 Dez. 2015

In italienischer und englischer Sprache.

30 × 30 cm, 324 Seiten. Gewichtiger Band.

Erhaltung :
Einband leicht berieben,
Rücken leicht schiefgelesen,
oberes Gelenk oben 3 cm angeplatzt,
Rücken unten mit kleinem Einriß.

Mit handschriftlicher Widmung von Guiseppe Amadio
für Dr. Klaus Wolbert auf der ersten Seite (s. Abb.)

70 EUR





Michael Ignaz Schmidt : Geschichte der Deutschen. - Neunter und Zehnter Band (in einem Band) : Von Wenzeslaus - Karl V. - Mannheim/Frankenthal, 1784

Michael Ignaz Schmidt :

Geschichte der Deutschen.

Neunter Band : Von dem Wenzeslaus bis auf Maximilian den Ersten
Zehnter Band : Von Maximilian I. bis auf Karl(n) den Fünften
in einem Band gebunden.

Mannheim/Frankenthal, 1784.

Oktav : 18 × 11 cm
Kollation : [6] Bl., 486 S. – [4] Bl., 456 S.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Ansprechender, fester Halblederband der Zeit; undum etwas berieben.
Der Lederbezug am vorderen Gelenk unten leicht angeplatzt, ohne jeden Einfluß auf die Festigkeit.

Der Titel alt gestempelt (Franziskanerkloster Bad Tölz).
Insgesamt nur mäßig leichte Altersspuren, gutes Papier, angenehm zu lesen.

Reihe : Sammlung der Besten Schriftsteller, welche die Geschichte, besondere Rechten,
Sitten, und Gewohnheiten der Völker nach ihren Grundsätzen abgehandelt haben.
Dritter Band

55 EUR





Michael Ignaz Schmidt : Vollständige REGISTER über die von Michael Ignaz Schmidts herausgegebene Geschichte der Deutschen / zu der in FRANKENTHAL in XII Bänden herausgekommenen ... Sammlung. - Frankenthal, 1784

Michael Ignaz Schmidt :

Geschichte der Deutschen.

Vollständige REGISTER über die von Michael Ignaz Schmidts
herausgegebene Geschichte der Deutschen /
uu der in FRANKENTHAL in XII Bänden herausgekommenen … Sammlung.

Mannheim/Frankenthal, 1786.

Oktav : 18 × 11 cm
Kollation : 400 S. (einige Fehlpaginierungen)
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Fester Halblederband der Zeit; rundum etwas berieben.
Der Vorsatz etwas eng an den Titel geklebt (s. Abb.)
Rücken oben (Häubchen) und unten stärker betroffen,
auf dem Vorderdeckel kleine/geschlossene Fehlstelle.

Der Vorsatz alt gestempelt (Franziskanerkloster Bad Tölz).
Insgesamt nur mäßig leichte Altersspuren, gutes Papier, angenehm zu lesen.

Reihe : Sammlung der Besten Schriftsteller, welche die Geschichte, besondere Rechten,
Sitten, und Gewohnheiten der Völker nach ihren Grundsätzen abgehandelt haben.

40 EUR





Michael Ignaz Schmidt : Geschichte der Deutschen. - Dritter und Vierter Band (in einem Band) : Von Karl dem Großen bis Konrad II. (bis 1024). - Mannheim/Frankenthal, 1783

Michael Ignaz Schmidt :

Geschichte der Deutschen.

Dritter Band : Von Karl dem Großen bis auf Konrad den Ersten.
Vierter Band : Von Konrad dem Ersten bis auf Konrad II. (Von 911 bis 1024) -
in einem Band gebunden.

Mannheim/Frankenthal, 1783.

Oktav : 18 × 11 cm
Kollation : [6] Bl., 383 S. – 23 S., 312 S.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Ansprechender, fester Halblederband der Zeit (rundum etwas berieben).
Der Reihentitel alt gestempelt (Franziskanerkloster Bad Tölz).
Insgesamt nur mäßig leichte Altersspuren, gutes Papier, angenehm zul lesen.

Reihe : Sammlung der Besten Schriftsteller, welche die Geschichte, besondere Rechten,
Sitten, und Gewohnheiten der Völker nach ihren Grundsätzen abgehandelt haben.

55 EUR





Jugendgartenlaube / Jugend-Gartenlaube. - Farbig illustrierte Zeitschrift zur Unterhaltung und Belehrung der Jugend. - Band VI (~ 1897)

Eugen Mayer (Redaktion) :

Jugend-Gartenlaube.
Farbig illustrierte Zeitschrift zur Unterhaltung und Belehrung der Jugend.

Band VI. (~1897).

Nürnberg, Verlag der Jugend-Gartenlaube.

Oktav : 20 × 14 cm
Kollation : IV, 292 Seiten,
mit zahlr. Textholzstichen bzw. Zinkätzungen u. 28 Chromolithographien.

Ganzleinenband der Zeit. Rundum etwas berieben. Innen gelegentlich leicht altfleckig. Das einfache Papier, das achtsamer Behandlung bedarf, durchgängig etwas gebräunt und teils mit leichten Lesespuren.

Die zahlreichen, sehr dekorativen Chromolithographien
aus Carl Mayers Kunstanstalt (Nürnberg) in schöner Erhaltung.

Unter den Farbtafeln :
Ansicht von Wolframs-Eschenbach in Mittelfranken („Eschenbach“)
Kloster Himmelkron („Himmelscron), Diözese Bamberg
Burg Abenberg (Lk. Roth/bei Nürnberg)

65 EUR





Gabriel Marin Ducreux : Die christlichen Jahrhunderte oder die Geschichte des Christenthums in seinem Anfange und Fortgange. - 5. Band (apart), Landshut, 1783

Gabriel Marin Ducreux :

Die christlichen Jahrhunderte oder die Geschichte des Christenthums in seinem Anfange und Fortgange.
Aus dem Französischen übersetzt vo Johann Evangelist Fischer, Deutsch-Ordenspriester und Pfarrer in Ganghofen.[d.i. Gangkofen]

5. Band (apart) : Vom XII und XIII Jahrhundert.

Landshut, bey Maximilian Hagen, 1783

Oktav : 19 × 11,5 cm
Kollation : 556 Seiten, [2] Bl. (Inhaltsverz. u. Errata), 1 gr. Falttafel

Fester Halblederband der Zeit. Innen nur gering altfleckig.
Insgesamt sehr ansprechendes Exemplar.

Titel gestempelt : Bibliothek / Kapuzinerkloster / Mussenhausen.
Auf dem Spiegel entsprech. Bibl.-Zettel, davon teils überdeckt ein (unaufgelöstes) Wappenexlibris in Kupferstich.

48 EUR






Weiter Weitere Bücher Weiter