Paul Fleming: Geist- und Weltliche Poemata, 1666

Fleming, Paul:

Geist- und Weltliche Poëmata,
Paull Flemmings
Med. D. & Poët. Laur. Caes.
Anitzo wieder Aufs neue … außgefertiget

Verlegt von Martin Müller, Buchhändler in Naumburg;
gedruckt bei Georg Sengenwald, Jena,1666

Kl.-Oktav: 15 × 10 cm
Kollation: [7] Bl., 676 Seiten, [14] Bl. (Register).

Es fehlt der Porträtkupfer!

Der Vortitelkupfer zeigt zwei Satyrn, die ein Tuch,
das den Titel trägt, im Wald zw. Bäumen befestigen.

Bibliographische Referenz: VD17 27:734373K
Mit Ausnahme des fehlenden Porträts komplett, Seite für Seite geprüft.

Erhaltung: Halblederband (bestossen). Im 19. Jh. neu aufgebunden unter Verwendung eines älteren, goldgprägten Rückens. Beschnitt (wie üblich) dabei etwas knapp am Satzspiegel. Hinteres Gelenk so gut wie lose (s. Pfeile in der Abb.)

Titelkupfer in jüngerer Zeit ankoloriert. Durchgäng leicht gebräunt. Etwas mehr als 30 Blätter am Untersteg mit unterschiedlich starken Wurmspuren (dabei keine Ausrisse, kein Texverlust). Seiten 501/502 mit alter unwesentlich leichten Rotanstreichungen, die Seiten 539/540 mit altem Tintenfleck. – Ausgeschiedenes Bibliotheksexemplar („Ex Bibliotheca Regia Berolinensi“)

Die letzte Auflage der Werkausgabe, die von Adam Olearius besorgt wurde. Der Dichter des Frühbarock war bereits mit 30 Jahren (1640) verstorben.

220 EUR